News

Sportbad Markkleeberg öffnet für weitere Nutzergruppen

(14.1.22) Ab Montag, dem 17. Januar 2022, ist im Sportbad Markkleeberg auch wieder das Vereinsschwimmen der Erwachsenen, der Reha-Sport ohne Rezept, das Durchführen von Aquajogging-Kursen sowie das öffentliche Schwimmen möglich. Diese Anpassungen ergeben sich aus der aktuellen Sächsischen Corona-Notfall-Verordnung.

Um Zutritt zum Sportbad zu erhalten, müssen verschiedene Voraussetzungen erfüllt werden: Für den Vereinssport der über 18-Jährigen, beim Reha-Sport ohne Rezept sowie beim öffentlichen Schwimmen gilt die 2Gplus-Regel. Für eine Teilnahme am Vereinssport der unter 18-Jährigen, am Reha-Sport mit Rezept sowie an den Schwimmkursen gilt 3G. Keine Nachweispflicht vor Ort besteht für die Teilnehmer am Schulsport. Eine ausführliche Übersicht zu den Zugangsbeschränkungen und Nachweispflichten gibt es hier.

Das öffentliche Schwimmen ist immer dienstags von 7 bis 11 Uhr und von 18 bis 21 Uhr, donnerstags von 7 bis 9 Uhr und von 18 bis 21 Uhr, sonnabends von 9 bis 10.30 Uhr sowie sonntags von 8 bis 14 Uhr möglich. Der letzte Einlass ist 60 Minuten vor Schließung. Die Wasserzeit endet 15 Minuten vor Schließung. Das Familienschwimmen mit erhöhtem Hubboden findet sonntags in der Zeit von 10 bis 14 Uhr statt. Diese Zeiten gelten voraussichtlich bis einschließlich 13. Februar 2022.

Die vom Sportbad angebotenen Aquajogging-Kurse starten am Freitag, dem 21. Januar 2022, bzw. Sonnabend, dem 22. Januar 2022.

Hinweis: Für die Nutzer des Sportbads gelten die im Hygienekonzept festgelegten Maßnahmen, diese sind: Kontaktdatenerfassung bei Zutritt, Händedesinfektion bei Zutritt sowie FFP2-Maskenpflicht im kompletten Gebäude (einschließlich Foyer, Umkleiden und Badehalle, ausgenommen sind die Duschbereiche und die Zeit des aktiven Schwimmens). Maximal sind 40 Personen in der Badehalle zugelassen.

Informationen: www.coronavirus.sachsen.de

Achtung: Am 23.1.22 bleibt das Sportbad aus personellen Gründen geschlossen!

Umsetzung Sächsische Corona-Notfall-Verordnung vom 19.11.21

(22.11.21) Gemäß § 11 Absatz 3 der o. g. Verordnung ist die Öffnung des Sportbad Markkleeberg vom 22.11.21 bis voraussichtlich 12.12.21 für folgende Personen/Nutzungen möglich:

– Rehabilitationssport (medizinischer Zweck),
– berufsbedingte praktische Ausbildung und Prüfung,
– schulische Nutzung zum Schulschwimmen,
– Aus-/Fortbildung von Lehrkräften zum Nachweis der Rettungsfähigkeit,
– Ausübung von Sport nach § 13 SächsCoronaNotVO (u. a. Dienstsport, Schwimmkurse, Leistungssportlerinnen und -sportler der Bundes-/Landeskader).

Darüber hinaus ist gemäß § 13 Absatz 3 der o. g. Verordnung die Öffnung ebenfalls für Kinder bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres zulässig (u. a. Schwimmkurse, Schwimmtraining).

Für die genannten Personengruppen (inkl. dem Anleitungspersonal) besteht die Pflicht zur Vorlage eines Impf- oder Genesenen- oder Testnachweises beim Personal des Betreibers (mit Ausnahme der Schülerinnen und Schüler).
Die Kontakterfassung erfolgt weiterhin über das Anleitungspersonal (Schwimmlehrerinnen und Schwimmlehrer, Kursleiterinnen und Kursleiter bzw. Trainerinnen und Trainer).

Die Öffnung für den Publikumsverkehr (öffentliches Schwimmen) ist aktuell untersagt. Gleiches gilt für das Vereinstraining für Personen ab einem Alter von 16 Jahren, sofern es sich nicht um Leistungssportlerinnen und -sportler der Bundes- und Landeskader, lizenzierte Profisportlerinnen und -sportler oder Berufssportlerinnen und -sportler handelt.

Informationen: www.coronavirus.sachsen.de

Sportbad Markkleeberg ist wettkampftauglich: DSV übergibt Zertifizierungsurkunde

 

(29.6.18) Das Sportbad Markkleeberg wurde durch den Deutschen Schwimmverband e.V. (DSV) als wettkampfgerechte Schwimm-Sport-Anlage zertifiziert. Die entsprechende Urkunde wurde am heutigen Freitag von Uwe Horn, Mitglied der Kommission für Sportstätten und Umwelt des DSV, an Markkleebergs Oberbürgermeister Karsten Schütze und den Leiter des Sportbades Christoph Kirsten offiziell übergeben. 

„Nach der Schaffung der Voraussetzungen, die wir bereits in der Bauphase umsetzten, ist unser Sportbad nun offiziell für den Wettkampfbetrieb zertifiziert“, sagt Karsten Schütze. „Die Markkleeberger Sportvereine, in denen mittlerweile Schwimmsportler organisiert sind, werden sich freuen. Die Stadt Markkleeberg wird gern als Gastgeber fungieren.“

Mit Übergabe der Zertifizierungs-Urkunde, die durch das Präsidium des DSV ausgestellt wurde, darf sich das Sportbad Markkleeberg ab sofort als „Wettkampfgerechte Schwimm-Sport-Anlage des DSV“ bezeichnen.

Zurück zur Startseite